Angebot

Irisdiagnose

Die Iris des menschlichen Auges bietet die Möglichkeit veranlagte und ererbte Krankheiten frühzeitig zu diagnostizieren. So besteht die Chance diese Schwäche prophylaktisch zu behandeln bzw. die Krankheit am Ausbruch zu hindern.

Mit Hilfe eines Irismikroskops können aus Dichte, Farbe und Mannigfaltigkeit der Zeichen der Regenbogenhaut Anlagen und ererbte Schwächen des Patienten, sowie akute Schwächen und entzündliche Prozesse der Organe erkannt werden. Weiterhin erhalten wir Hinweise auf Konstitution (Erb – und Werdegangsfaktoren), Disposition (Krankheitsneigung) und Diathese (Reaktionsbereitschaft) des Patienten.

Die Irisdiagnose verweist auf Schwachstellen des Organismus und auf die Orte, an denen Toxine, Stress oder wiederkehrende Infektionen den geringsten Widerstand finden und dauerhaft Schaden anrichten. Die Methode bietet wertvolle Informationen über eine vorbeugende Behandlung. Sie ist mit ein wichtiger Pfeiler meiner Diagnose und Behandlung.

 

Kinesiologie

Stressbewältigung nach ,, Three in one Concepts“
Stress blockiert den Energiefluss und schwächt die Lebensenergie. Durch sanftes Muskeltesten wird emotionaler Stress individuell identifiziert und abgebaut.

Der Mensch selbst ist die einzig gültige Quelle für Informationen über sich selbst, aus diesem Grund verwenden wir ein direktes Biofeedback vom Körper in Form von sanften Muskeltests. Damit können negative Stressoren identifiziert und für Sie die beste Möglichkeit zu deren Auflösung gefunden werden.

Ziel der Kinesiologie ist es, mehr von unserer eigenen Autorität und unserer inneren Stärke zurückzugewinnen. Hier werden verschiedene Heilmethoden miteinander kombiniert . Akupressur, Reflexzonenmassage, chinesische Meridianlehre und Visualisierungs – Techniken mit der Integration von Bewegungsabläufen.

Sie lernen alte Denk- und Handlungsmuster zu erkennen und werden frei für neue Einsichten und kreative Lösungen. Menschen verändern ihr Verhalten sanft und nachhaltig zum Positiven. Die Signale und Botschaften des Körpers werden wahrgenommen, um damit die Selbstregulationskräfte des Körpers zu aktivieren.

Die Anwendungsbereiche sind vielfältig:

* Persönlichkeitsentwicklung
* Leistungssteigerung
* Verbesserung der Lernfähigkeit für Jung und Alt
* Hilfestellung bei Schulstress
* Bei Stress mit: Anforderungen, Entscheidungen, Konflikten,
Selbstwertthemen Beziehungsthemen, Süchten, Ängsten

 

Reflexzonentherapie

Eines der ältesten Therapieverfahren indem die inneren Organe durch eine Behandlung von Reaktionsstellen an der Haut beeinflusst werden.

Über eine sanfte Massage können die Funktionen aller Körpersysteme angeregt und unterstützt werden. Es werden mit gezielten Heilreizen in der Tiefe Blockaden und Heilhindernisse beseitigt. Durch diese sanfte Reiz und Regulationstherapie wird der Körper mobilisiert, entgiftet und gereinigt. Körpereigene Prozesse werden angeregt.

Mit Hilfe diverser Schröpftechniken wird eine effektive Schmerzlinderung durch gezielte Ab – und Ausleitung von Schmerz – und Entzündungsmediatoren erzielt. Lokale Stauungen im Blut und Lymphsystem werden beseitigt.

Mit der entspannenden Wirkung der Körper- und Fußreflexzonenmassagen lernen Sie sich besser wahrzunehmen. Sie können Vertrauen und Selbstwertgefühl erleben, Körper und Geist ins Gleichgewicht bringen und Stress abbauen.

 

Körper- und Ohr-Akupressur

Hier geht es um ganzheitliche Medizin. Es wird ein Zusammenhang zwischen körperlichen Beschwerden, Persönlichkeit und Lebenssituation des Patienten hergestellt.

Für die Gesundheit ist ein ausgeglichener Energiefluss im Körper verantwortlich. Wird dieser gestört oder blockiert, kommt es zur Krankheit.

Jede Energie soll ausgewogen zwischen zwei Polen (Yin und Yang) vorhanden sein. Ist zu viel oder zu wenig Lebensenergie (Qi) vorhanden, wird ein bestimmter Körperteil krank, und das wirkt sich über die Leitbahnen im Körper (Meridiane) auf den ganzen Körper aus.

Entscheidend ist bei der Behandlung die individuelle Kombination der Akuppressurpunkte auf den Meridianen. Dies kann mit Elektrostimulation, Fingerdruck (Akupressur), Wärme (Moxibustion) oder Schröpfköpfen erfolgen.

 

Moxibustion

Eine aus China stammende Therapie, die mit Hilfe einer Moxazigarre (Beifußkraut) durchgeführt wird. Die glimmende Zigarre wird etwa 2cm über Akupunkturpunkte gehalten. Die Haut wird dabei nicht berührt. Eine milde und zugleich tief eindringende Wärme verbessert die Gewebedurchblutung, regt die Organfunktion an, stärkt das Immunsystem und wirkt vegetativ ausgleichend. Dem Körper wird Energie in Form von Wärme sanft zugeführt.
Die von außen zugeführte Wärme vertreibt nach Vorstellungen der TCM (Traditionelle Chinesische Medizin) Nässe und Kälte und fördert Blut und Qi-Fluß (Lebensenergie).

Indikationen und andere chronische Erkrankungen: Asthma, Erkrankungen des Bewegungsapparates, Durchblutungsstörungen, Hypotonie, Erschöpfungszuständen, Depressionen.

 

Akupressur

Eine Druckpunktmassage auf einzelne Akupunkturpunkte ohne Nadeln. Eine sanfte Massage, die Yin und Yang im Körper harmonisieren und das Qi, die vitale Lebensenergie, ausgleichen.

Indikationen:

• Kopfschmerzen
• Schulter-Nackenschmerzen
• Erkältungskrankheiten
• Schlafstörungen
• Nervosität
• Übelkeit und Erbrechen
• Immunschwäche

 

Bachblüten-Therapie

Bachblüten helfen Ihnen und Ihren Kindern in vielen Alltagssituationen, wie z.B. bei akuten seelischen Belastungen, bei chronischen Beschwerden, zur Krankheitsvorbeugung, zur Stärkung der inneren Harmonie und zur Unterstützung der kindlichen Entwicklung.

Eine Hilfe zur Selbsthilfe im seelischen Bereich, die sowohl augenblickliche negative Gefühle und Stimmungen lindert, als auch dauerhaft an der persönlichen Weiterentwicklung arbeitet.

Nach einer ausführlichen Anamnese werden die Mittel, nicht wie sonst in der Medizin, entsprechend der körperlichen Beschwerden oder Krankheit ermittelt, sondern anhand der jeweils feststellbaren psychischen Auffälligkeiten, Gefühlen, Empfindungen…

Die negativen Gemütszustände sind die eigentlichen Ursachen von körperlichen Erkrankungen. Die Grenzen zwischen den negativen Gemütszuständen (z.B. Angst, Hoffnungslosigkeit, Egoismus, Unbehagen, Unlust, …), ihren Symptomen ( z.B. Kopfschmerzen, Magengeschwüren, Schmerzen aller Art, …) sind fließend.

Die Bachblüten-Therapie ist eine psychologisch fundierte medikamentöse Therapie: sie blockiert nicht, unterdrückt nicht, manipuliert nicht – sondern sie stellt wieder her, beseitigt Blockaden, stärkt die natürlichen Heilkräfte des Körpers.

Den Körper über die Seele heilen

So hat die entwickelte Therapie die besondere Bedeutung, dass wir durch persönliche Weiterentwicklung – durch Arbeit am Charakter – zugleich Vorsorge treffen gegen körperliche Erkrankungen und bei akuten, sowie chronischen Erkrankungen unterstützend eingreifen.

 

Ganzheitliche Ernährungsberatung

Die Ernährungstherapie, ein wichtiger Behandlungspfeiler der Naturheilkunde, dient der Vorbeugung von Krankheiten und der Wiederherstellung der Gesundheit.

Zahlreiche Erkrankungen wie Karies, Stoffwechselstörungen, Gicht, Arthrosen, Rheumatische Erkrankungen, Verstopfung, Arteriosklerose, Herz-Kreislauferkrankungen , Allergien, Infektanfälligkeiten, u.v.a. sind nachweislich auf Ernährungsgewohnheiten zurückzuführen.

Ich werde mit Ihnen zusammen individuelle Ernährungspläne erstellen, die eine hohe Nährstoffdichte enthalten und somit ihre Gesundheit positiv fördern und beeinflussen.

Aufgabe des Organismus ist es, aus der Nahrung die verwertbaren Inhaltstoffe aufzunehmen, umzusetzen und für die Körperzellen zu nutzbarer Energie zu verarbeiten.

Wie bei einem Auto ist die richtige Zusammensetzung des ,,Treibstoffs“ für eine reibungslose Funktion und Dauer unerlässlich.
Ernährung bedeutet nicht nur Sättigung, sondern Erhalt der Gesundheit. Durch eine ausgewogene vitalstoffreiche Vollwerternährung wird der Energiefluss im Körper angeregt und gestärkt. Außerdem ist durch den ungestört arbeitenden Stoffwechsel das Normalgewicht leicht zu erreichen.

Im Frühjahr und im Herbst biete ich regelmäßig betreutes ,,Heilfasten nach Buchinger“ an.

 

Energiezonen-Behandlung

Beruht auf einem über 2000 Jahre alten chinesischem System von Linien und Punkten an den Füßen ( ähnlich wie Punkte und Meridiane bei der Körper-Akupunktur ).

Eine wohltuende, sanfte und entspannende Methode

Fördert die Konzentrationsfähigkeit und kann Prüfungsängste abbauen.
Bewährt bei Suchtverhalten, Hilfe bei jeder Art von Psychotherapie, da sie den Zugang zu vielfältig verdrängten Komplexen erleichtert.

Für Kinder geeignet: Entwicklungsstörungen können gelindert werden, Schulschwierigkeiten, Trennungsprobleme werden leichter überwunden.
Lässt die natürliche Lebensenergie wieder fließen, sekundär können körperliche Beschwerden gelindert werden.

Eine Wohltat für jeden, der zu mehr Harmonie, Frieden und Heil-Sein kommen möchte.

Dauer der Behandlung ca. 1 Stunde.

 

OH-Karten

Der kanadische Kunstprofessor Ely Raman, der von verschiedenen modernen Kunstrichtungen sowie von Darstellungen auf Spielkarten angeregt war, entwickelte die OH-Karten mit der Idee, damit auch aus dem Orakelhaften des Tarots auszuscheren.

Zuerst entstanden 88 Bildkarten, die ohne eindeutige Aussage fast ausnahmslos aus dem Leben gegriffene Szenen darstellen: Menschen, Landschaften, Situationen etc., dann kamen 88 Wortkarten hinzu mit Worten der Alltagssprache.

Aus der Kombination von Wort- und Bildkarten eröffnen sich ungeahnte Möglichkeiten, durch Assoziationen Probleme auszusprechen und zu verstehen. Es ist (k)ein Spiel, bei dem der Spieler, sofern er es zulässt, viel über sich selber erfahren kann. Es hilft darüber hinaus dem Therapeuten, seinen Patienten besser zu verstehen – und es kann selbstverständlich jedem Menschen helfen, seinen Mitmenschen besser zu verstehen. Der Name „OH“ entstand, weil nicht selten so überraschende Ergebnisse herauskamen, dass den Spielern ein erstauntes „OH“ herausrutschte. Besonders in einer Gruppe sorgt dieses immer wieder zu hörende „OH“ oft für schallendes Lachen.

In meiner Praxis kommt es oft vor, dass ein Klient beim ersten Kontakt vor mir sitzt und sagt: „… ich weiß gar nicht, womit ich anfangen soll … da ist so viel …“

Die OH-Karten erleichtern dann den Einstieg ins Gespräch. Der Klient spricht darüber, wie er eine Bildkarte empfindet, manche Karte mag Erinnerungen wecken, Emotionen freisetzen, Türen öffnen, etc. In Verbindung mit einer Wortkarte kann der erste Eindruck vertieft werden, zu einer Korrektur oder einem anderen Thema führen.

Ich habe eine spezielle Art von „Spielregeln“ entwickelt, die schnell zu einer Übersicht der Lebenssituation des Klienten führt. Dabei findet er oft schon bei dieser ersten Erfahrung eine verblüffend neue Perspektive. Es ist auch möglich, mit einer Karte in eine Visualisierungsübung zu gehen; dann werden in locker entspannter Verfassung Wort- und Bildkarte lebendig, und es entwickelt sich eine Eigendynamik wie bei den Tagtraumreisen mit anderen Vorgaben.

Mit Visualisierungstechniken können wir die grauen Zellen unseres Gehirns vorübergehend austricksen. Nach ein paar wenigen Entspannungsübungen besteht die Chance, mit Hilfe von Vorstellungen und Bildern die Weisheit des Unterbewusstseins zu aktivieren, das zu Lösungen führen kann. Bei der von mir vertretenen Methode findet der Klient sein eigenes Konzept mit seinen eigenen Bildern, mit seinen eigenen Worten und Empfindungen und das ist immer das, was der Mensch jetzt umsetzen kann.

Die positiven Erfahrungen einer solchen Tagtraumreise werden fest im Bewusstsein verankert und zur „Hausaufgabe“ gemacht, mit denen sich der Klient bis zum nächsten Termin beschäftigen kann.

Auf diese Weise aktivieren wir vorhandene, vielleicht bis jetzt unerkannt schlummernde Fähigkeiten; daraus entwickelt sich die Kraft, Probleme zu lösen, ohne unnötig Kraft zu vergeuden, um gegen Probleme oder Schwächen anzukämpfen.

So brauchen wir im allgemeinen sehr viel weniger Zeit, um zu einem akzeptablen Ergebnis zu kommen, mit dem der Mensch nun besser leben kann – ohne Ellbogen-Mentalität, mit weniger Depression, Aggression oder Angst, dafür mit mehr Mut, mehr Gelassenheit, mehr Verständnis.
Die Arbeit mit den so genannten OH-Karten des kanadischen Kunstprofessors Ely Raman steht meist am Beginn einer Beratung oder Therapie. Diese Bilder führen uns leichter als Worte oder Erinnerungen an den Kern der Probleme, der erstaunlich oft nicht da liegt, wo wir ihn vermuteten.